Home » News » Jahreshauptversammlung 2023

Jahreshauptversammlung 2023

Am 24.03.2023 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des BLV Bergischer Luftsport Verein e.V. in seinem Clubhaus in Bergisch Gladbach statt. Bei nahezu Vollbelegung aller Stühle konnte der Vorstand um Thomas Schelenz herum das vergangene Flugjahr 2022 Revue passieren lassen. Zunächst allerdings richtete der Vorstand Grussworte an langjährige Mitglieder. So wurde der frisch gewählte Spartenreferent Segelflug Martin Courage für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Anschluss richtete der Ehrengast Boris Langanke seine persönlichen Grussworte an den Verein sowie im speziellen an den weiteren ausgezeichneten Fliegerkameraden Hans Peter Fort für seine langjährigen ehrenamtlichen Dienste für den Verein und den Luftsport NRW in Verbindung mit der Ehrenmedaille in Silber des Landesverbandes NRW.

Im Weiteren erfolgte in gewohnter Weise der Überblick über die Entwicklung der Geschäftszahlen des vergangenen Jahres sowie Einzelreferate zu den Sparten Motorflug, Segelflug, Modellflug, Werkstatt, Ausbildung, Jugendarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Hier konnten trotz der zurückliegenden Corona Jahre und dank einem nahezu „normalen“ Jahr 2022 an alte Zahlen angeknüpft werden.

Herausragende Themen waren im Allgemeinen die Mitgliederentwicklung sowie damit einhergehenden Auslastung bzw. Nutzung der Vereinsflugzeuge. Es wurde festgestellt, dass nicht nur aufgrund Umweltaspekten sondern auch in Hinsicht auf eine konsolidierte Flugzeugflotte vor dem Hintergrund einer zu vertiefenden Zusammenarbeit mit anderen am Flugplatz Wipperfürth beheimateten Vereinen der Verkauf der eigenen viersitzigen Cessna 172 angestrebt werden soll. Auch im Bereich Segelflug sind weitere Gespräche über die bestehende Zusammenarbeit in der Ausbildung hinaus vorgesehen.

Aus dem Bereich Modellflug wurde berichtet, dass im Jahr 2022 die angestrebte Anerkennung des Modellflugplatzes Romaney durch den DMFV erfolgte. Des Weiteren konnten durch Pflegemaßnahmen der Zustand des Platzes für Bodenstarts optimiert sowie für die vereinseigene Winde ein Unterstellplatz in direkte Nähe gefunden werden.

Scroll to Top